Waidhofner Klimaproteste

Nächster Protest

7. Wirtschaft ohne Wachstumszwang - Finanzierung von Forschungsprogrammen an Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen, um Szenarien und Konzepte jenseits von permanentem Wirtschaftswachstum zu entwickeln.

8. Veränderung der Anreizsysteme in der Agrarpolitik: Gezielte, schrittweise Steuerung weg von industrieller Landwirtschaft mit Massentierhaltung und hohem Pestizideinsatz hin zu kleinstrukturierter, biologischer Produktionsweise.

Mehr Information

1. Planbare progressive ökologische Steuerreform bei gleichzeitiger progressiver Entlastung des Faktors Arbeit. Einführung einer CO2-Steuer.

2. Eindämmung und Reduktion des rasant zunehmenden Flugverkehrs durch hohe Flugbenzinbesteuerung und Einführung einer Grundsteuer für Flughäfen. Stopp 3. Piste am Flughafen Wien!

3. Mobilitätskonzepte grundsätzlich vom öffentlichen Verkehr ausgehend entwickeln. Öffentlichen Verkehr in den Regionen massiv stärken.

4. EINE preisgünstige Jahreskarte für alle Öffis in Österreich. Für Menschen mit geringem Mobilitätsbedarf abgestufte preisgünstige Kilometerkontingente, die man ebenfalls in allen Öffis in ganz Österreich einlösen kann.

5. Kampf dem sinnlosen Landverbrauch – wirksame Maßnahmen zur Eindämmung der in Österreich enorm hohen Bodenversiegelung.

6. Naturräume erhalten, schützen und vergrößern.

7. Wirtschaft ohne Wachstumszwang - Finanzierung von Forschungsprogrammen an Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen, um Szenarien und Konzepte jenseits von permanentem Wirtschaftswachstum zu entwickeln.

8. Veränderung der Anreizsysteme in der Agrarpolitik: Gezielte, schrittweise Steuerung weg von industrieller Landwirtschaft mit Massentierhaltung und hohem Pestizideinsatz hin zu kleinstrukturierter, biologischer Produktionsweise.

9. Schnell wirksame Maßnahmen zur Müll- und vor allem Plastikmüllreduktion auf gesetzlicher Ebene. Pfandsysteme wieder gesetzlich einführen.

10. CO2-Kennzeichnung aller Konsumprodukte verpflichtend einführen und damit klimaschädigende Produkte auf den ersten Blick erkennbar machen. Zusätzlich Konzepte für eine global gerechte CO2-Kontingentierung für alle Menschen in Österreich entwickeln.

11. Senkung des Energieverbrauchs um 30 % bei gleichzeitiger Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien auf 60 % bis ins Jahr 2030. Subventionen für fossile Energieträger stoppen!

12. Aufforderung an alle Bürgerinnen: Runter mit den individuellen Flugkilometern und kompletter Flugverzicht bei allen innereuropäischen Festlandsreisen. Wir leisten damit konkreten Widerstand gegen den größten Mobilitätswahnsinn der Gegenwart und einen wirksamen Beitrag zur ökologischen Transformation.

Forderungen

Wir verlangen von der österr. Bundesregierung ein glaubhaftes gesamtösterreichisches Klimaprogramm, um die Ziele des Pariser Abkommens auch wirklich erreichen zu können. Sie soll damit für alle BürgerInnen, Unternehmen und öffentlichen Körperschaften einen Fahrplan mit klaren Strukturen für die notwendige ökologische Transformation vorlegen und unverzüglich umzusetzen.

Mehr Information

Archiv

Hier gehts zu den Berichten der vergangenen Proteste.

Alle Proteste